DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

2. Herren vs. BSC Kickers 1900

Auftakt nach Maß!

Auch die Zweete erwischt einen super Start in der neuen A-Klassen-Welt und sichert sich den ersten Dreier durch einen 2:5 Auswärtssieg bei Kickers 1900.

Hochkonzentriert und optimal eingestellt, war von der ersten Minute an deutlich spürbar, dass wir hier unbedingt etwas mitnehmen wollten. Nach einem Foul der Kickers war es dann David Ringhandt, der bereits in der 4. Minute mit einem klasse Freistoß aus 25 Metern das 0:1 erzielen konnte (geiles Ding David). Die schnelle Führung gab uns sichtlich Sicherheit und wir hatten das Spiel gut im Griff.

Umso schöner, dass sich David schon 10 Minuten später erneut ein Herz nahm, den Ball eroberte, zwei Gegenspieler im zentralen Bereich umkurvte und das Ding aus gut 22 Metern in den rechten Winkel nagelte (noch geileres Ding Daddy!) Und es kam noch besser. Nach einem schönen Spielzug über die rechte Seite, konnte die Kickers Abwehr zunächst noch gegen Chris Hartmann klären. Der Ball sprang dann aber über Umwege vor die Füße von Jannis Mitschker, der hellwach nachlief und eiskalt aus 5 Metern einschob (20. min.).

20 Minuten gespielt, 3:0 Führung – im Grunde ein beruhigendes Polster. Wären da nicht unsere obligatorischen schwächeren 15 – 20 Minuten.

Die Kickers wurde aufgrund der kalten Dusche zunehmend aggressiver, diskutierten, hakten nach und brachten Unruhe rein, von der wir uns leider etwas anstecken ließen. Wir wurden nun etwas farig und unkonzentriert. Dies und ein grober Schnitzer am 16er diente den Kickers als willkommenes Geschenk zum 1:3 Anschlusstreffer (30. min.) Die restlichen Minuten in Halbzeit 1 passierte dann nicht mehr all zu viel und so ging es mit einer verdienten 2-Tore-Führung in die Pause. Bis auf die letzte Viertelstunde eine bärenstarke erste Hälfte!

Kurz nach Wiederanpfiff waren es dann die Kickers, die auf 2:3 verkürzen konnten. Nach einem Fehler im Aufbauspiel (wir waren sofort kollektiv aufgerückt) nutze der Gastgeber die Lücke auf der linken Seite zum Anschluss.

Wer jetzt dachte wir wären beeindruckt oder verunsichert, sah sich schnell eines Besseren belehrt. Zieltstrebig, kampfstark und mit höchster Disziplin spielten wir weiter die Vorgaben der Trainer runter. Dabei agierten wir nie unüberlegt und hielten die Ordnung einwandfrei. Zu keiner Zeit hatte man die Sorge, dass das Ding evtl. noch kippen könnte.

Und so kam es, wie es bereits in der Luft lag – Nach einem Aussetzer der Kickers Hintermannschaft war David Ringhandt wieder einmal gedankenschnell, nahm den Ball am Elfmeterpunkt auf und schloss trocken in den Winkel ab. 2:4 nach 56 Minuten!

Die restliche Spielzeit hatten wir dann sehr geduldig unter Kontrolle. Kickers versuchte es jetzt vermehrt mit langen Bällen in den Strafraum, welche bei Keeper Marc Brunscheen aber alle in bester Gesellschaft waren. Knipser Christopher Sauerland war es dann vorbehalten mit seinem Treffer zum 2:5 endgültig den Deckel drauf zu machen (80. min).

Mit etwas mehr Glück wäre durchaus noch die Ein oder Andere Bude für uns drin gewesen aber das ist definitiv Kritik auf hohem Niveau.

Jetzt gilt es sich unter der Woche voll und ganz auf die nächste Aufgabe zu konzentrieren, wo wir am Sonntag unsere A-Klassen-Heimpremiere gegen Heinersdorf ebenfalls erfolgreich bestreiten wollen.

Also Männer….weiter so und auf NICHTS ausruhen!!

Aufstellung:

Brunscheen, Purka – Messing – Karadag – Hetzel, Hirsch – Treder – Mitschker – Ringhandt – Hartmann, Knäbel

Eingewechselt: Mardanli, Sauerland, Ortelt

Fazit / Beste Spieler:

Klasse Mannschaftsleistung ohne Ausnahme, bei der sich vorallem David Ringhandt hervor tat. Läuferisch top, mit gutem Auge für die Situationen und mit zwei grandiosen Fernschüssen legte er den Grundstein für den Erfolg, den sich die ganze Truppe + Trainerteam hochverdient hat.

Über (fast) 90 Minuten wurden die Vorgaben von Dick und Doof….äähhhm…sorry….Yalle & Ralle bestens umgesetzt! Top Jungs….bin stolz auf Euch und by the way: Spitzenreiter! „smile“-Emoticon

Euer „Opa“ Lange