DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1.Herren: Unentschieden durch Strafstöße

DJK VS STERN 1900

1.Herren

Endstand 1:1

Tore:
1:0 Jacobsen 84. Minute ( Strafstoß )
1:1 Al Ryan 89. Minute ( Strafstoß )

Die Berlin Liga Rückrunde startete Gestern für uns um 11:00 Uhr mit einem Heimspiel und wir alle konnten es kaum erwarten. Sechs Wochen Vorbereitung mit Schnee, Eisbrocken, Laufeinheiten, Halleneinheiten, Freundschaftsspielen, Stabilisationseinheiten, Saunaeinheiten, und natürlich normalen Trainingseinheiten auf unserem Kunstrasen, wo wir unsere taktischen Gegebenheiten aus der Hinrunde etwas abänderten und korrigierten + einem “ Angrillen bei -4 Grad Mannschaftsabend“. Vorbereitung halt.

Allerdings wo man genau steht, erfährt man meist erst in den Punktspielen und so war die Spannung und bei manchen die Anspannung enorm hoch.

Stern kam mit ihrer gewohnten Mannschaft, Liga erfahren und schwer auszurechnen. Allem voran natürlich ihr Stürmer Al Ryan, der mit 13 Treffern schon bewiesen hat, wo das Tor steht.

In unsrer Anfangsformation fanden sich zwei neue Spieler wieder. Phillip und Yusuf. Zwei junge Typen, die noch eine gewisse Zeit benötigen, aber uns sicherlich helfen werden auf unserem Weg.

Aufstellung:

Flo- Kenny, Bengt, Kruk, Fabio- Yusuf, Ricardo- Timo,Phillip, Maurice- Schmidt

Ersatzbank:
Dennis-Khaled-Chris-Tom Meißner- Ahmed- Matteo

Die erste HZ stand unter dem MOTTO: NEUTRALISATION.

Stern fand nicht ins Spiel und sah sich gezwungen lange Bälle zu schlagen. Nicht verwunderlich, denn taktisch gesehen, stellten wir sie von Beginn an zu, in dem wir sie bereits in der eigenen Hälfte mit Verstand attackierten. Unser Spiel kam in den ersten 20 Minuten gut über die Außenbahn zur Geltung, doch leider war immer wieder ein Spieler von Stern im Strafraum dazwischen sodass eine wirkliche Torchance nicht dabei heraus sprang.

In der zweiten HZ fand Stern besser ins Spiel und erhöhte den Druck. Zu erst machte sich das im Ballbesitz bemerkbar und dann auch in den Chancen. Trotz alle dem waren wir klar und wach im Kopf und zeigten in den Zweikämpfen eine enorme Präsenz. Unsere Innenverteidigung um Bengt und Kruk bestätigten ihre gute Entwicklung in der Vorbereitung und vereitelten so manchen Angriff, aber selbst wenn sie mal den Kürzeren zogen, stand mit Flo jemand im Tor, der völlig zu recht in die Elf des Tages gewählt worden ist.

Auch in den zweiten 45. Minuten wurde es kein Spiel für Fußball Liebhaber. Doch wir sind nicht da um schönen Fußball zu zeigen sondern um Punkte zu sammeln, nur das zählt. Nach einer Ecke von Timo, kam Kruk in der 84. Minute zu Fall. “ Halb zog es ihn, halb sank er hin“. Strafstoß.

Maurice nahm sich den Ball und hämmerte ihn in Matthäus-Manier in die Maschen. 1:0. Überraschend? Ja. Uns aber egal.

Stern schob nun Sechs Spieler nach vorne und zelebrierte “ Kick and Rush“ Fußball vom feinsten. Wir verpassten es leider die Ballführenden unter Druck zu setzen und somit wurde es nach langen Bällen, das ein oder andere Mal gefährlich. In der 89. Minute und einer Verkettung von Fehlern unsererseits aus, entschied der Schiedsrichter zu recht erneut auf Strafstoß.

Al Rayan verwandelete eiskalt.

1:1

Bitter das Maurice nach einem Alleingang auf das Tor von Stern in der 92. Minute nicht die Sensation perfekt gemacht hat. Aber wir trauern dem nicht hinterher. Ein Punkt ist ein Punkt, den wir gerne annehmen besonders gegen eine Mannschaft wie Stern 1900.

Jetzt heißt es, das Positive mitnehmen und das Negative aufarbeiten und verbessern.

Nächste Woche kommt ein extrem schwieriges Spiel auf uns drauf zu. Al Dersimspor, die Gestern Preussen geschlagen haben. Starke Mannschaft, die uns alle abverlangen wird. Wir freuen uns jetzt schon darauf.

In diesem Sinne

Auf gehts, sammeln wir weiter.

Danke an die Fans für eure Unterstützung.