DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1. Herren: Sieg im Lokalderby

Hier der noch fehlende Bericht vom Lokalderby gegen den 1.FC Neukölln 1895. Auf ein hitziges Duell eingestellt, kam es doch ganz anders. 95 zog sich respektvoll zurück und wir agierten auch sehr zurückhaltend, was sicherlich auch auf die Ausfälle von einigen Stammkräften zurückzuführen war, so das die erste Hälfte ohne große Höhepunkte, wenngleich auch mit einem Paukenschlag zu Ende ging. Nämlich mit dem 1:0 (45.) für die Gastgeber, durch einen Foulelfmeter, nach eigenem Eckball per Konter und anschließendem Foul von Schulze am Schützen. Mit der Hereinnahme von Jung wollten wir die Offensive stärken und das hatte offensichtlich Signalwirkung. Wir kamen nun etwas besser ins Spiel, allen voran Timo Osinski, der den Ausgleich mit einem Distanzschuß vorbereitete, den schlecht abgewehrten Ball stocherte Michalke über die Linie (57.). Die bis dato ordentliche Abwehr der Gastgeber brach nun fast völlig auseinander, der Führungstreffer fiel nach gutem Diagonalball von Osinski und feiner Ablage von Engelhardt durch den eingewechselten Jung im zweiten Versuch (60.). Christoph Jung war es dann auch vorbehalten 3 Minuten später für die Vorentscheidung zu sorgen, indem er eine Osinski Vorlage eiskalt zum 3:1(63.) verwertete. Der Anschlusstreffer für den Gastgeber kam zu spät (90.+3) und war glücklicherweise nur ein kleiner Schönheitsfehler. SW Neukölln spielte mit: Schulze – Michalke, Kruk, Schwanitz, Klass – Fink, Günther – Meissner, Osinski, Engelhardt – Dittmann; eingewechselt wurden Jung (46.) für Meissner, Militz (80.) für Klass und Rätsch (86.) für Osinski.