DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1. Herren: Rot / Schwarzer Sonntag im Adlerhorst

Nun ist es passiert, nach 12 Punktspielen ohne Niederlage verloren wir gegen harmlose Fortunen aus Biesdorf aufgrund von Disziplinlosigkeiten 0:2 (0:0). Es war ein ausgeglichenes Spiel mit einem leichten Chancenplus für uns (Dittmann, Jacobsen) sowohl in der 1. als auch zu Beginn der 2.Halbzeit. Ein berechtigter Foulelfmeter, wenn auch unglücklich entstanden, da der Foulende zuerst gefoult wurde und wir den Ball schon zweimal aus der Gefahrenzone hätten bringen können, führte in der 52. Minute zum 0:1. Drei Minuten später, nach einer Abseitsentscheidung gegen uns, hat Tobi Dittmann seine Nerven nicht im Griff und erhält für Schiedsrichterkritik glatt Rot. Ebenso erging es Tom Meissner, der nach dem 0:2 (62.) eine vermeintliche Abseitsstellung beim Assistenten reklamiert, sich aber auch nach der Verwarnung nicht beruhigen konnte und ebenfalls des Feldes verwiesen wurde. An dieser Stelle möchte ich gerne Mal eine Lanze für Schiedsrichter Christian Hahn und seine Assistenten brechen, die in beiden Szenen nicht anders entscheiden konnten und insgesamt eine ordentliche Leistung boten. Die verbliebenen Acht Feldspieler und ein wiederum gut aufgelegter Ken Kai Schulze hielten die letzten 30 Min das 0:2, was aber auch die Harmlosigkeit der Biesdorfer an diesem Sonntag widerspiegelt. Obwohl durch Krankheit, Verletzung und Sperren personell arg gebeutelt, wäre heute zu Elft mehr drin gewesen! SW spielte mit: Schulze – Meissner, Schwanitz, Kruk (72. Wick), Klass – Karadag, Rätsch – Schmidt (78. Ch. Borowski), Dittmann, Jacobsen – Hahn.