DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1. Herren: Momentaufnahme: Spitzenreiter Landesliga

Es stand ein Auswärtsspiel an, diesmal bei den Spandauer Kickers, ein Verfolgerduell sozusagen. Entsprechend vorsichtig gingen beide Mannschaften zu Werke. Wir agierten erneut sehr kompakt,verteidigten seriös und dizipliniert, ließen wenig Torchancen zu und zwangen Spaki immer wieder zu Rückpässen oder langen Bällen. Einen dieser langen Bälle nutzten wir zum sofortigen umschalten über Timo Osinski und Urgelles Montoya, dessen Querpass Dittmann direkt unter die Latte drosch(20.). So ging es auch in die Halbzeitpause.
Mit neuen Kräften (Krummnow) kam Spaki stürmisch aus der Kabine, aber wir waren es die den Treffer erzielten. Nach einem Ballgewinn auf der linken Seite wurde schnell umgeschaltet und Dittmann erzielte Treffer Nummer 2 (48.), erneut nach Vorlage von Urgelles Montoya. Wer nun dachte das Spiel wäre gelaufen, sah sich getäuscht. Nach einer unübersichtlichen Situation am Strafraum verwertete Spaki den Nachschuß zum Anschlußtreffer (61.). In dieser Phase hätte das Spiel durchaus kippen können, da wir unsere guten Konterchancen nicht nutzten und auch der fällige Elfmeterpfiff beim Foul an Jacobsen ausblieb. Aber mit beeindruckender Leidenschaft und natürlich auch einem Quentchen Glück verteidigten wir unseren knappen Vorsprung, ehe Jacobsen das erlösende 1:3 (79.) per Abstauber nach Schuss von Fink gelang.
Marco Fink war es auch der den Schlußpunkt setze und den Abpraller nach Jung Schuss zum 1:4 Endstand (90.) verwertete. Am Ende des Spieltages eroberten wir mit diesem Sieg die Tabellenführung und freuen uns nun auf das Auswärtsspiel am kommenden Samstag um 14.00 am Grabensprung bei Fortuna Biesdorf.
SW spielte mit: Stillemunkes – Meißner, Kruk, Schwanitz, Klass – Günther, Fink – Dittmann, Osinski, Jacobsen – Urgelles Montoya; eingewechselt wurden Plautz (76.) für Kruk, Schmidt (81.) für Dittmann und Jung (85.) für Urgelles Montoya.
Spiieeetzenreiter, Spiieeetzenreiter, hey hey…. 😉