DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1. Herren: Jahresrückblick

1239497_767464523398137_2818570094527033154_n

Das Sportjahr 2015 neigt sich dem Ende entgegen und man kann mit Fug und Recht sagen es ist das erfolgreichste in der Geschichte der I. Herrenmannschaften von DJK SW Neukölln überhaupt! Ich erinnere mich an das verrückte Spiel sowie den Sieg in Blankenburg (4:5) und den damit vorzeitig feststehenden Aufstieg in die Landesliga. Oder an den 3. Spieltag der laufenden Saison in Marienfelde (4:2) als Negativhöhepunkt mit 3 Roten Karten gegen uns und der bisher einzigen Niederlage. Aber inzwischen sind wir angekommen in der Landesliga! Mehr noch, wir sind Tabellenführer der Staffel 1, haben die zweitbeste Offensive und mit 16 Gegentreffern die beste Defensive, die Basis des Erfolges! Wer hätte das gedacht? Und das bei dem Verletzungspech auf der Torwartposition! Die beiden Neuzugänge Dennis Biernat und Kaan Findik fielen lang- (Kreuzbandriss) bzw mittelfristig (Hüftprobleme) aus, zu allem Überfluss erlitt Ken Kai Schulze auch noch einen hartnäckigen Muskelfaserriss im Spiel gegen Gatow, so das wir nach dem 2. Spieltag ohne Torwart dastanden. Glücklicherweise befand sich im Freundeskreis von Kapitän Maurice Jacobsen mit Marc Stillenmunkes ein Torwart von Format, Regional und Oberligaerfahren, sprang er ohne zu zögern ein und stabilisierte unsere Hintermannschaft! Alle Neuzugänge passen einfach super ins Team. Bevor ich noch weiter ins Schwärmen gerate, noch ein weiterer Fakt. Die Mannschaft überwintert auch im Pokal und ist unter den besten 16 Teams Berlins!!! Wir haben da schon eine tolle Band beisammen😁
So ist das überraschend sieglose Ausscheiden bei der Vorrunde des Landesliga Hallenturniers am vergangenen Montag das einzige Haar in der Suppe! Nachdem sich die erste Enttäuschung gelegt hat, muss man allerdings konstatieren das uns an diesem Abend die anderen Mannschaften in punkto Spielwitz, Handlungsschnelligkeit, taktischem Geschick, Zielstrebigkeit beim Torabschluss und Ernsthaftigkeit überlegen waren. Letzteres liegt natürlich auch in der Verantwortung von uns Trainern und wir werden uns hinterfragen ob und was man besser machen kann. Wir hätten uns besonders für die Jungs, aber auch für unsere wieder zahlreich erschienenen Fans, ein besseres Abschneiden gewünscht, aber es hat nicht sollen sein.
SW spielte mit: Findik, Jacobsen, Rätsch, Schmidt, Jabr, Militz, Jung, Dittmann, Wienike.
Sehen wir es als einen rechtzeitigen Schuss vor den Bug, freuen uns das sich niemand verletzt hat und nehmen es als Anlass uns noch seriöser auf die Rückrunde vorzubereiten. Fussball wird nämlich draussen gespielt und da hat die Truppe sensationell abgeliefert. Ein besonderer Dank geht an unsere Betreuerinnen Gabi und Nicole, die jede Woche für einen reibungslosen Ablauf in der Kabine sorgen, unseren Physiotherapeuten Max, der die kleinen und großen Verletzungen versorgt undThomas Meißnerr, der sich um viele Dinge rund um’s Team kümmert. Ich wünsche allen Spielern, Fans, Sponsoren, dem Förderverein und Vorstand, sowie meinen beiden TrainerkollegenMichael Klasss und Heiko ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2016.