DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1. Herren: Gedenkminute für die Opfer der Anschläge

Nach dem siegreichen Lokalderby bei 95 stand diesmal ein Heimspiel gegen Concordia Wittenau an. Vor dem Spiel wurde mit einer Gedenkminute der Opfer der Anschläge von Paris gedacht.
Die Wittenauer ließen uns in der ersten halben Stunde wenig Spielraum und so taten wir uns schwer Torchancen zu kreieren. Vielleicht agierten wir auch ein wenig zu passiv, erst als wir anfingen den Gegner zu pressen, produzierte Der Fehler. Ein etwas zu kurz geratener Rückpass zum Torwart führte dazu das dieser ausrutschte, gedankenschell war Urgelles Montoya da und erzielte trocken das 1:0 (30.). Urgelles Montoya war es auch, der nach einer guten Kombination auf der rechten Seite über Klass(steil) und Engelhardt(quer) noch vor der Halbzeit das 2:0 (42.) erzielte. Kurz vor der Pause bewahrte uns der Pfosten (45.) vor dem Anschlusstreffer. Gleich nach der Halbzeit legten wir nach, Michalke nahm ein Steilpass von Timo Osinski auf und spielte quer auf Engelhardt, der sicher zum 3:0 (49.) vollendet. Das 4:0 (68.) war eine Kopie des 3:0, nur der Torschütze hieß diesmal Christoph Jung. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen wir dann dem Gegner ein wenig zu viel Platz, was Der zum Anschlusstreffer nutzte ( 72.). Nun hatte auch Ken Kai Schulze im SW Tor Gelegenheit sich auszuzeichnen und bewahrte uns mit guten Paraden vor weiteren Gegentreffern ( 75.+ 78.). Der eingewechselte Jung machte nach Querpass von Kennet Klass dann mit seinem 2. Treffer zum 5:1 (80.) den Deckel drauf. SW spielte mit: Schulze – Meissner, Schwanitz, Günther, Klass – Engelhardt, Militz ( 59. Jung) – Michalke (76. Hahn), Osinski, Schmidt (46. Jabr) – Urgelles Montoya