DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1.D-Jugend: Die Punkte bleiben im Adlerhost

1D DJK SW Neukölln gegen Sport Klub Rapide Berlin

Bei bestem Fußballwetter und voll motiviert sollten 3 Punkte im Adlerhorst bleiben.
Das warm machen sah aber nicht unbedingt super aus.
Elan und Wille sieht definitiv anders aus.
Also musste in der Kabine und vordem Spiel der Trainerstab um Olaf und Peter Rabe alles geben.
Es hat fast perfekt gewirkt.
Die ersten 15-20 Minuten war das Spiel zu jeder Sekunde in unserer Hand und unter Kontrolle, Chancen im Minuten Takt und nichts hinten zu gelassen, das war Lehrbuch mäßiger Fussball. Einziges Manko, die Torausbeute.
Nach 15-20 Minuten muss es eigentlich 10-15 zu Null für uns stehen, leider fehlte die letzte Konsequenzen vor dem Tor oder auch mal Glück (Torschuss auf den Torwart und mehrfach Pfosten oder Latte).
Man merkte den Jungs die Verzweiflung an, wodurch sie dann verunsichert waren und das Tor auf biegen und brechen, teilweise im Alleingang erzielen wollten. Das funktioniert aber nicht, man kann kein Tor erzwingen.
Und so musste das passieren was eigentlich von den Spielanteilen und der Dominanz her nicht passieren darf.
Wir bekamen das 0:1 (20 Minute), durch eine einzige bis dahin schlechte Verteidigungsarbeit.
Danach lief garnichts mehr und so ging es in die Kabine.
Auf dem Weg in die Kabine gingen mir und Peter soviele Dinge durch den Kopf, meckern, motivieren, schweigen und vieles mehr.
Ich hab mich dazu entschlossen die Jungs zu motivieren, an ihre Cleverness zu appellieren und sie aufzubauen, Kritik gehört natürlich auch einwenig dazu war aber nicht viel zu kritisieren, aber das wichtigste was sie alle brauchten war den Willen unbedingt Siegen zu wollen und den bekommt man wenn man sie pickt und kitzelt.
Und das was sie uns in der 2 Hälfte boten ging los wie zu Beginn der ersten. Schöner und einfacher Fussball, Passspiel, Zweikampf und Laufbereitschaft.
Es dauerte dann nochmal lange 15 Minuten bis Brian endlich das 1:1 schoß, allerdings hatten wir es auch hier schon viel früher machen müssen.
Das Tor war richtig gut raus gespielt und fantastisch abgeschlossen, eben clever.
Blöd nur das man dann direkt den Gegentreffer hinnehmen muss, keiner geht aktiv auf den Ballführenden, der Schießt einfach mal und Rabe Jason bekommt die Fäuste nicht hoch.
Nachdem Treffer merkt man Jason an das er sich das Ding zu Herzen nahm, er wirkte verunsichert und enttäuscht, so musste ich dann das tun was ich in der Situation für richtig hielt, ich ging zu ihm ans Tor und sprach mit ihm, es half, die Worte Taten ihm gut, er war wieder da und wir brauchten ihn auch!
Alle waren geschockt, ob Spieler, Eltern oder Trainer und Betreuerinnen, doch die Jungs haben die Antwort auf dem Platz gegeben. Tolles Dribbling von Hassan den man mit dem Ball am Fuß nur mit einem Foul stoppen konnte. Den anschließend Freistoß verwandelt Brian direkt und perfekt in der Ecke.
Es blieben nur noch 10 Minuten übrig um den Sieg zuholen, also alles auf Angriff, etwas umstellen 2 Frische Spieler und siehe da, 4 Minuten später belohnte sich Douglas für seine tolle Trainingsleistungen unter der Woche und den tollen Einsatz im Spiel mit seinem ersten Tor für uns und ein toller Treffer noch dazu.
Douglas mach bitte weiter so und du wirst mit uns und wir mit dir viel Freude und Erfolg haben.
Und nochmal 4 Minuten später macht JD dann den Deckel mit einem tollen Solo und perfekten Abschluss drauf. Geiles Tor JD mehr davon bitte.
Alles im allen muss man Sagen das der Sieg viel klarer hätte Ausfallen müssen, sollte nicht so sein, abhaken, die 3 Punkte sind im Adlerhorst geblieben und das ist es was am Ende zählt.
Nun kommen 3 Wochen Pause auf uns zu und für einige Spieler ein Highlight, die Nationalesichtung in Verden von DJK.
Dann heißt es wieder konzentriert und motiviert in der Liga angreifen und Punkte sammeln um die Saison gut und erfolgreich zu beenden.

Beste Spieler: Die gesamte Mannschaft.