DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1.C-Jugend: Bericht von den DJK Bundeshallenmeisterschaften

C-Junioren DJK Schwarz-Weiß Neukölln mit einem Bericht zu ihrer Fahrt zu den DJK Bundeshallenmeisterschaften in Hofbiber.

Am 05.01.17 war es soweit, die C-Junioren haben sich pünktlich um 11:22 Uhr auf den Weg gemacht.

Die Fahrt zu unserer Unterkunft (DJH Gersfeld) verlief recht entspannt.
Nach 5,5 Stunde Fahrt waren wir gesund und munter angekommen.
Dann hieß es erstmal, Zimmer beziehen und herrichten.
Im Anschluss ging es dann zum Essen.
Nachdem essen war dann Zeit sich umzuziehen und etwas zu erholen, bevor es dann zu einer kleinen Laufeinheit ging.
Gut, es war nun nicht unbedingt die beste Laufeinheit da in der Ortschaft kaum Bürgersteige und Beleuchtung vorhanden war.
Dennoch ging es, allerdings hat man dann doch einigen angemerkt das die Winterpause nicht so gut war.
Wieder in der Unterkunft haben wir noch 2-3 Kraft- und Stabilisationsübungen gemacht.
Dann hieß es Duschen und ein kleines Team Meeting.
Um 22:00 Uhr sollte dann Ruhe auf den Zimmern einkehren.
Hat recht gut geklappt.

Am Samstag um 6:30 Uhr war dann wecken.
Fertig machen, Tasche packen und zum Frühstück.
Um 8:00 Uhr war dann Abfahrt zum Hallenturnier.
Dort angekommen warteten schon die Eltern von Jerome und JD die uns an dem Tag Unterstützen wollten. Richtig großes Kino.
Leider kamen wir arg verspätet an und mussten somit ohne große Erwärmung ins Turnier Starten da wir das 2 Spiel hatten.
Leider muss man sagen, haben wir die ersten beiden Partien recht unglücklich verlorenen.
Die kommenden beiden Spiele waren dann eher ein Debakel. Mangelnde Einstellung, Wille und Lust prägten das Spiel, so muss man sich nicht wundern wenn man die Spiele mit 3:0 verliert.
Nachdem 4. Spiel wurde dann in der Kabine ein härterer Ton gewählt.
Es ist okay das man Spiele verliert, aber entscheidend ist wie man sie verliert und das wurde klar und deutlich gesagt.
Im letzten Spiel war es dann wieder so weit, dass das Team sich die Worte zu Herzen genommen hat und endlich mal Wille, Motivation und Leidenschaft gezeigt hat.
Wir hatten aber auch einige Änderungen vorgenommen:
Marin raus aus dem Tor und Jason dafür rein, wunsch von den beiden und dem Team.
Blockwechsel statt dieses sporadische.
Kabinen Ansprache war auch nochmal sehr deutlich.
All das hat dann funktioniert, dass das Team im letzten Spiel die beste Leistung zeigte.
Dennoch haben wir auch das Spiel wieder mit 1:0 verloren, aber diesmal war es kein Drama.
Danach hieß es Umziehen, duschen und zurück zur Unterkunft, allerdings mit einer kleinen Aufgabe im Gepäck.
In der Unterkunft angekommen, hieß es Klamotten auf die Zimmer und ab zum Abendessen.
Danach kurzes Team Meeting und die Aufgabe besprechen und auswerten und den Ablauf- und Fahrplan besprechen.
Danach hatten die Jungs Freizeit.
Um 22:45 Uhr hieß es dann Bettzeit.

Am nächsten Morgen dann Zimmer aufräumen, Taschen fertig packen und um 07:30 Uhr zum Frühstücken, Abfahrt zur Halle um 08:00 Uhr.
Diesmal zeitig in der Halle angekommen konnte sich das Team ordentlich Aufwärmen.
Das 2 Spiel war dann wieder unseres.
Und man siehe da, das Team war motiviert, konzentriert und hatte richtig Bock.
Die Jungs hatten eine richtig gute Performance abgeliefert und sich das 0:0 Unentschieden mehr als redlich verdient und erarbeitet.
Dann wieder eine der langen Pausen. Knappe 2 Stunden Wartezeit bis zum letzten Vorrundenspiel, allerdings hat die Mannschaft diese heute besser genutzt und verkraftet.
Dort hatte man es mit einen der stärkeren Teams aus der Vorrundengruppe zu tun, dem späteren Turniersieger.
Auch hier eine super Leistung der gesamten Spieler. Verdient gingen wir mit 1:0 in Führung und hatten endlich unseren ersten Treffer, durch Brian, im Turnier verbuchen können. Leider mussten wir kurz vor Schluss dann das 1:1 unglücklich hinnehmen. Nicht ganz Überraschend war es das die gesamte Tribüne für uns war, den wir waren das zünglein an der Waage wer ins Halbfinale kommt, das hat dem Team zusätzlich Schub gegeben.

Nun gut, dann eben ohne Sieg in der Vorrunde, mit nur einem Tor und 2 Unentschieden ging es dann in der Platzierung um Platz 15 als Gruppen letzter gegen FSG Ottweiler.
Auch hier war das Team richtig gut drauf und wollte es allen zeigen.
Nach der regulären Spielzeit Stand es dann 0:0 und somit mussten wir ins 6 Meter Schießen gehen.
5 Schützen hatten den Mut und das Rückrad den gang zum Punkt zu machen:
Mike, JD, Enrico, Dougi und Brian
Es ist schon ein schwerer Gang zum Punkt und es ist immer ein enormer Druck der auf den Schultern der Schützen lastet, aber ich weiß was ich an meinem Torwart Jason habe und war mir sicher das er mindestens einen der 6 Meter halten würde.
Los ging es:
Ottweiler legte vor, Mike hat knapp verschossen somit 1:0.
Ottweiler traf, aber auch JD hat sein Tor cool verwandelt 2:1
Ottweiler scheitert an unseren Torwart Jason und der Trainer hatte wieder recht, Enrico hat dann sein Schuß dann sicher verwandelt 2:2.
Dann kam die Schützen Nummer 4: Ottweiler traf, Dougi hat nicht getroffen, es war aber auch eine gute Tat vom Torwart 3:2.
Nun kam die vorerst letzten beiden Schützen, Ottweiler scheiterte wieder an einem starken Jason der uns damit im Rennen hielt und nun musste Brian seinen Elfmeter sicher verwandeln, was er dann auch tat 3:3.
Mit den selben Schützen und der selben Reihenfolge ging es dann ins Sudden Death:
Ottweiler traf, Mike im 2 Anlauf, nach kurzem Gespräch mit dem Trainer, hat seinen dann ganz cool verwandelt 4:4.
Dann die nächsten 2 Schützen.
Ottweiler scheiterte an einen richtig Klasse und Coolen Keeper Jason. Nun lag es an JD die Entscheidung zu bringen und er hat es wie schon beim ersten mal ganz cool und trocken erledigt, 4:5 nach Elfmeterschießen gewonnen.
Richtig Klasse das alle aus dem Team wussten bei wem sie sich bedanken mussten, Jason hat es Weltklasse gemacht und mit 3 gehaltenen Elfmetern einen Riesen Job und einen großen Anteil an dem 15. Platz und was soll ich sagen, der Trainer wusste es.

Die Reise war es Wert, auch wenn das angestrebt Ziel nicht erreicht wurde, war es eine gute und wichtige Fahrt, denn Trainer, Betreuerin, Eltern und Spieler sind ganz dicht zusammen gerückt und hatten 3 tolle und lustige Tage zusammen.

Auch wenn der Sportliche Erfolg ausblieb muss ich sagen, bis auf die 2 Spiele die wir 3:0 verloren hatten, war es eine ordentliche Leistung der gesamten Spieler.
Allerdings ist es dann doch erschreckend festzustellen das uns ein zuverlässiger Knipser fehlt.
Moral, Wille, Können und das Teamgefüge ist alles da, nur ein guter und zuverlässiger Knipser, der fehlt uns.

Ich selber bin froh, stolz und glücklich ein solch tolles Team, mit einer guten Elternschaft zu haben, zu trainieren und Erfolge zu feiern oder aber auch mal die nicht Erfolge erleben zu dürfen.
Das gehört alles dazu.

Dafür ein ganz dickes Dankeschön. An dieser Stelle ein recht herzliches Dankeschön an Ronny, Peter und Micha die uns sicher hin und zurück gefahren haben, an Alexander, Zoran und Sandra die uns vor Ort unterstützt haben und an Astrid, Andre, Carmen und Christian die am Samstag zum Turnier kamen um die Mannschaft anzufeuern.

Ich freue mich auf die nächsten Hallenturnier und eine tolle Rückrunde in der wir wahrscheinlich nochmal 2 Turnier auf unserer tollen Sportanlage veranstalten wollen.

In diesem Sinne wünschen wir allen Mannschaften des Vereins ein gute Vorbereitung und viel Erfolg für die Rückrunde