DJK Schwarz-Weiss Neukölln 1920 e. V.

1.B-Jugend: Sieg gegen den Spitzenreiter

B Jugend holt Spitzenreiter von Thron runter.

DJK SW Neukölln I vs Hertha 03 Zehlendorf III 3:2

Nach 3 Wochen Pause ging es bei uns endlich weiter mit der Liga. Heute war bis dato Spitzenreiter Hertha 03 bei uns zu Besuch.

Zuerst zu den negativen Sachen.
Im Vorfeld ging es leider nicht so gut los bei uns. 2 Spieler kamen erst 15 Minuten vor Anpfiff auf den Platz die normalerweise Startelf spielen sollten. Mir blieb nichts anderes übrig als sie dann auf die Bank zu setzen. Bei den taktischen Anweisungen in der Kabine waren die Jungs sehr unkonzentriert und unaufmerksam so das ich abbrechen musste weil es kein Sinn gemacht hat und mir persönlich das auch kein Spaß macht. Meine Motivation ist von 150% auf 0% gesunken.

Egal kurz Luft geholt und nachgedacht. Die Mannschaft hat genug Spieler die motiviert sind und auch lernen wollen so daß ich mir gedacht habe egal wegen den 2-3 Spielern die die Unruhe rein bringen wollte ich dadurch die anderen nicht fallen lassen. Also wieder mit 150% an der Linie stehen und coachen.

Zum Spiel:
Hertha 03 machte gleich von der ersten Minute Druck. Die Abwehrreihe stand sehr Hoch und sie spielten ein offensives Pressing. Man hat klar gesehen Sie wollen das ding hier schnell zu machen. Bis zu 20 Minuten habe ich auch kein Laut von gegnerischen Trainer gehört. Anscheinend hat er gedacht das wird ein Selbstläufer hier. Ich dachte mir nur und das gegen unsere schnellen Stürmer bei gefühlten 40 Grad in der Sonne das Tempo halten die Jungs niemals aus. Es kam so wie es kommen sollte Hertha macht das Spiel und hat noch das nötige Pech bzw wir dann das Glück. Nach Balleroberung in der Abwehr ging es schnell nach vorne. Beide Stürmer Bashar und Lange fühlten sich gemeinsam wohl in der Spitze und das merkte man. Ein schönes Zusammenspiel zwischen den beiden und das ding ist drin 1:0. Klar war dieses Spiel nicht durch. Dafür war Hertha 03 spielerisch zu stark. Hertha 03 machte auch noch das 1:1 und 1:2 vor der Halbzeit. Aber die Jungs von Hertha waren Tod. In der 2 Halbzeit kam recht wenig was gefährlich wurde. Wir beließen es dabei Kompakt zu verteidigen und nach Balleroberung schnell nach vorne. Der einzige der noch Kraft hatte war der Trainer der nicht mehr ruhig war:). Es kam wir es kommen musste jeder kennt es. Man macht das Spiel, spielt weit oben und wird ganz einfach ausgekontert. Nach einen starken Zweikampfverhalten holte Lange einen Elfmeter raus den Sib zum 2:2 verwandelte. Dann war nur noch ein Bild zu sehen. wir eroberten den Ball 20-25 Meter vor dem eigenen Tor und schnell wurde gekontert. In der letzten Minute der regülären Zeit nahm Sinan all sein Mut und zog aus 20 Metern ab. Booom 3:2. Verdient oder nicht verdient das muss jeder für sich selber entscheiden. Wir haben Kräfte gespart und waren sehr Zielstrebig den Abschluß zu suchen. Für mich eine sehr clevere Taktik die natürlich auch von Glück abhängig war ob sie aufgeht oder nicht.

Tore: Bashar Sib Sinan
Bester Spieler Urrrr der Zerstörer, Lange Justin aber auch die gesamte Mannschaftsleistung war sehr ordentlich wo keiner aufgegeben hat.

LG eure B Jugend